Donnerstag, ein Abend unter der Woche. Ich habe nach einem gemütlich TV Abend mit der jungen Dame eben diese nach Hause gebracht. Als ich wieder los fuhr, dachte ich mir, ein kleiner Abstecher in der lokalen Stammkneipe kann ja nicht verkehrt sein. Eine Runde Flipper bei einem Alster und dann ab nach Hause.

Nun, was soll ich sagen. Ich war in der Stammkneipe aber deutlich länger als erwartet. Ich habe einen sehr guten Freund meines Bruders getroffen, mit dem ich mich schon länger nichtmehr unterhalten habe. So saßen wir 2-3 Stunden an einem Tisch, haben uns über die letzten Jahre unterhalten und ein paar Bier getrunken.

Nachdem ich dann doch leicht angeheitert war, ging ich noch eine kneipe Weiter und traf zufällig auf eine Gruppe von Leuten, wo ich bereits zwei von kannte. Wir haben noch ein paar Runden Dart gespielt, uns angeschaut wie betrunken ein paar andere aus der Gruppe waren und noch ein paar Bier getrunken.

Als ich endlich irgendwann gegen halb 2 Daheim war, meldete sich mein Berlin-Girl. Ich war sofort wieder gut gelaunt und überschwänglich. Wir telefonierten noch eine Stunde und gingen dann zu Bett. Ich bin schon lange nichtmehr so schnell eingeschlafen. So zufrieden war ich wie der Abend insgesamt gelaufen ist.

Das einzige das mir irgendwie gefehlt hat, war wieder jemand den man beim schlafen in den Arm nehmen konnte. Das fällt mir immer häufiger auf. Aber es wird auch gleichzeitig besser. Ich kann obwohl es mir fehlt und obwohl es mich so sehr beschäftigt, so langsam endlich wieder vernünftig einschlafen.

Heute Abend geht es wieder in die Stammkneipe. Meine „Lieblings Barfrau“ ist endlich mal wieder an meinem Kindereien Wochenende am Arbeiten. Das heist ich werde mich vermutlich 90% der Zeit die ich da bin, hinter der Theke befinden ihr ein wenig helfen und einfach quatschen. Sie ist wirklich eine sehr sympathische Frau und es macht einfach Spaß mit ihr zu reden. Das heist also mein heutiger Abend wird schon einmal sicher ein „guter“ Abend.