In der letzten Woche ist nichts übertrieben aufregendes passiert. Aber ein paar schöne Dinge.

Zuerst einmal das „blöde“. Die Junge Dame ist mit ihrer Familie in den Ski Urlaub gefahren. Es sind Osterferien und sie befinden sich aktuell irgendwo in Italien zum Ski fahren!? Wir schreiben zwar ein wenig über Instagram, da ihr WhatsApp aktuell nicht funktioniert, aber wirklich viel auch nicht. Ich hatte ein bis zwei Tage in denen ich wirklich schlecht gelaunt war. Mir ging es Kopfmäßig einfach nicht gut. Seit dem ist der Kontakt weniger geworden. Aber dieses Wochenende kommt sie zurück. Ich weis noch nicht genau welchen Tag. Aber ich denke wir werden uns dann Zeitnah sehen.

Die positiven / guten Dinge die ich erlebt habe lassen sich wieder recht einfach zusammen fassen. Ich war unter Leuten. Berlin-Girl kam zu besuch. Ich war mit ihrem Schwager in der Örtlichen Disco zu einem „Dark-Society“ Abend. Es war wirklich lustig. Er feiert auf eine Art und Weise die ich sehr mag. Leider kenne ich zu wenige Leute die so feiern gehen! Er versuchte mir zwischenzeitlich im betrunkenen Zustand irgendwas bezüglich der Situation zwischen mir und Berlin-Girl zu sagen. Das einzige was er aber noch „verständlich“, im Sinne von zusammenhängenden Sätzen, rausbrachte war: „Du machst das ganz gut mit Ihr. Bist auf einem guten Weg“ und so etwas wie „Ja, wir sind alles freie Vögel, sperr uns nicht ein“.

Einen anderen Tag am Wochenende war ich dann bei Ihr zu Besuch. Nicht in Berlin, sondern in der „zweit Wohnung“ Ihres Vaters wo sie während ihrer Zeit in der „Heimat“ untergekommen war. Wir machten uns einen gemütlichen Abend und ich konnte endlich seit Jahren mal wieder Baden. (Ich habe ja leider keine Badewanne daheim) Zu meinem erstaunen durfte ich vor der Tür warten, als sie sich am nächsten Tag von Ihrem Vater verabschiedete. Er konnte es sich nicht nehmen lassen und kam noch einmal zu Tür um „einen Blick zu erhaschen“. Kurz Begrüßt und direkt wieder verabschiedet weil es ihr doch unangenehm war und sie schnell los wollte. Diese Situation hätte es vor ein paar Monaten oder Wochen noch nicht gegeben. Ich hätte vermutlich an der Ecke der Straße warten müssen. Für mich also wieder einen kleinen Schritt weiter. Noch einen Schritt weiter hatten wir, als wir anschließend zu Ihrer besten Freundin gefahren sind. Wir tranken noch etwas und quatschten ein wenig. Der Freund ihrer besten Freundin war auch dort. Es war das erste mal das ich ihn gesehen habe. Scheint ebenfalls ein „cooler Typ“ zu sein. Aber ich habe schnell gemerkt warum Berlin-Girl kein übertriebener Fan von Ihm ist. Er ist doch schon sehr „Dorf“ com Charakter her. Und das ist ja nicht so ihr Favorit.

Am Dienstag hatte ich dann Glück und zwei Bekannte gefunden die ebenfalls wie ich noch etwas unternehmen wollten. Wir fuhren in eine Nachbarstadt und hofften das wir dort eine Kneipe oder dergleichen finden würden wo noch etwas los ist. Einer der Bekannten, eine Freundin, brachte noch eine weitere Bekanntschaft mit. Eine junge Dame 22 Jahre alt. Wir gingen also zu viert in eine „Absteiger Kneipe“ in der Stadt. Es war zwar nichts los bis auf ein paar Stammgäste die nichtmehr lange blieben, aber die Unterhaltung zwischen uns war super. Wir tranken ein paar Bier, ein paar Kurze (Bienenstich?). Rauchten und quatschten. Wir haben gegen 22 Uhr angefangen und um 3:40 Saß ich mit der 22 Jährigen nur noch alleine in der Kneipe. Wir quatschten noch bis 4:30 und entschieden dann das es Zeit wäre mal eine Taxi für mich zu organisieren. Wir verabschiedeten uns und gingen unserer Wege.

Gestern Nachmittag fingen wir wieder an zu schreiben. Über Gott und die Welt. Sie hatte ein Date über irgendeine App ausgemacht und erzählte von den bisherigen Erfahrungen. Das war ganz interessant zu hören wie Anfang Zwanzig Jährige damit umgehen. Mitten in der Nacht, ich glaube um halb 4 schrieb sie mir das sie jetzt auf dem nach Hause weg sei. Da ich weis in welche Stadt sie Wohnt und wo sie das Date hatte, rief ich sie an und bot an das ich sie grade abholen könnte. Sie meinte das sie laufen will und es wären ja nur 1,5 Stunden laut GoogleMaps. Ich bleib dann aber einfach mal am Telefon bis sie daheim war. Das schien ihr auch zu gefallen. Sich zu Unterhalten, anstatt komplett alleine durch die Nacht zu laufen. Anschließend schrieben wir noch bis fünf ~ Halb sechs und gingen dann beide zu Bett.

Ich muss sagen sie ist sehr sympathisch und hat wirklich einen Klasse Humor. Sie können wir öfter mitnehmen beim feiern!

Am Donnerstag ist es dann auch wieder soweit, ich fahre nach Berlin. Aber nicht direkt zu Berlin-Girl, sondern mit einer Freund hier aus dem Dorf. Wir fahren zu einem Konzert. Berlin-Girl war aber so freundlich uns einen Schlafplatz anzubieten. So kommt es das ich sie diese Donnerstag schon wieder sehe! Ich freue mich schon sehr darauf.