Ja die Renovierung vom Haus stand in der letzten Zeit still. Aber nun wurde das Schlafzimmer in Angriff genommen. Da unser Schlafzimmer mal zwei verschiedene Zimmer und eines davon das Kinderzimmer war, befand sich zu meiner Schmach noch die Eulen-Tapete in der einen hälfte des Raumes. Von den beiden unterschiedlichen Teppichböden wollen wir gar nicht erst anfangen. Nun wird der Raum also renoviert.

Mal was neues probieren!

Bei Pinterest bin ich in letzter Zeit immer öfter auf mit ähnlichen Farben gefüllt geometrische Figuren (meistens einfach Dreiecke) gestoßen. Je nach Farbfamilie sah das teilweise verdammt gut aus. So war es also schnell entschieden. Alles einmal weiß streichen und eine Wand (Die Stirnseite vom Bett.) mit dem besagten Muster Farbig streichen. Grau, Blau und Türkis sind die Farben geworden auf die ich uns meine Freundin uns einigen konnten. Und so fingen wir an Tapeten zu kratzen und wieder neu zu Tapezieren.

Im örtlichen Baumarkt wurde also das breiteste Malerkrepp-Band und alle benötigten Farben, Pinsel und Rollen benötigt. Man sollte zwar meinen das ich als ehemaliger Maler & Lackierer Lehrling der das ganze Handwerk auch noch eine ganze Zeit lang nach der abgebrochenen Ausbildung ausgeübt hat, alles Werkzeug zu Hause hat. Jedoch tue ich mich hier immer sehr schwer damit die Rollen oder die Pinsel rechtzeitig auszuwaschen und darf somit gefühlt jedesmal neues Handwerkszeug besorgen wenn ich im Haus weiter arbeite.

Leider zog das Malerkrepp ein wenig die Weiße Farbe mit ab und ich musste mit kleinen Pinsel an ein paar Stellen nacharbeiten. Aber im großen und ganzen sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Die Formen werden einfach mit dem Malerkrepp an die Wand geklebt. Damit die Bunte Farbe im nachhinein nicht unter das Krepp-Band läuft und somit ausfranst, streicht man die kanten des Krepp’s noch einmal mit der Hintergrund Farbe (in diesem Fall also Weiß) nach.
Anschließend werden die Felder/Formen nach und nach mit der Farbe schön dick/deckend gestrichen.