Ich liebe Laminat. Es gibt uns die Möglichkeit für kleines Geld einen sehr ansehnlichen Boden zu bekommen. Sieht aus wie Parket, ist aber keins. Es hat einfach seine Vorzüge, das kann man nicht leugnen. Seit 1996 gibt es das Klick-Laminat, zuvor wurde noch geklebt. Und erst seit 2008 gibt es Laminat mit strukturierten Oberflächen.

Aber genug gequatscht. Ich muss mich auch gleich endlich hinlegen und wollte eigentlich nur schnell ein kleines Update zum Schlafzimmer geben. Ich werde morgen vermutlich tierischen Muskelkater in den Oberschenkeln haben. Das bin ich einfach nicht mehr gewohnt die ganze Zeit in der Hocke oder auf den knien durch einen Raum zu „kriechen“.

Ich muss sagen https://puttygen.in , ich finde die Farbauswahl die meine Freundin für den Boden getroffen hat, jetzt wo der Boden im Schlafzimmer liegt, wirklich gut. Zuvor war ich noch ein wenig skeptisch. Jetzt fehlt nur noch das neue Bett mit passendem Bettzeug. Das alte (selbstgebaute) schaut wirklich ein wenig fehl am Platz aus.

Eine Nacht auf dem Sofa war im übrigen doch ziemlich anstrengend. Eventuell war die Nacht ja auch nicht sehr erholsam weil ich unter anderem meine CPAP-Darth-Vader Maschine nicht dabei hatte. Aber wer weis das schon so genau. Heute Nacht ist sie wieder dabei. Im eigenen selbst gebauten Bett im Schlafzimmer.

Nach dem Laminat nur noch schnell die Fußleisten

Und morgen kommen dann noch die Fußleisten dran. Da freue ich mich besonders drauf.
Winzige Dübel und Plastik Clips wo dann anschließend die Fußleiste hinein gedrückt wird. Das ist meist doch ein ziemlicher Aufwand. Vor allem da wir uns beim Laminat kaufen spontan dagegen entschieden haben die hässlichen Winkelverbindungsstücke für die Fußleisten zu kaufen.

„Du kannst ja eigentlich gut auf Gehrung sägen.“ war die Aussage meiner Freundin. Die hat mich so getriggert, das ich natürlich zustimmte und nun noch schnell eine anständige Kappsäge vom Schwiegervater ausleihen musste. Man möchte es ja auch ordentlich machen.